Beratungseinsatz - Leo Pflegedienst Bad Wildungen

Direkt zum Seiteninhalt
Pflegeleistungen





















 










  



Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI



Nach § 37 Abs. 3 Elftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) müssen Pflegebedürftige in regelmäßigen
Abständen einen Beratungseinsatz in Anspruch nehmen, wenn sie Pflegegeld beziehen.

Intervall der Inanspruchnahme
Die Beratungseinsätze müssen Pflegebedürftige wie folgt abrufen:


in den Pflegegraden 2 und 3 einmal halbjährlich und
in den Pflegegraden 4 und 5 einmal vierteljährlich





Pflegebedürftige, die dem Pflegegrad 1 zugeordnet sind, können einmal halbjährlich einen Beratungseinsatz in Anspruch nehmen.
Auch Pflegebedürftige, die die Pflegesachleistung beziehen, können halbjährlich einmal einen Beratungseinsatz abrufen.
Für diese Personenkreise besteht allerdings keine gesetzliche Verpflichtung hierfür.

Die Pflegekasse übernimmt die Vergütung der Beratungseinsätze.



Leistungen
Kontakt


24 Stunden Bereitschaftsdienst

ambulante Pflege

hauswirtschaftliche Versorgung

Pflegesachleistungen

zusätzliche Betreuungsleistungen

05621 / 944 927 0 (Büro)

Kontaktformular

Odershäuser Str. 55, 34537 Bad Wildungen

мы говорим по русски

kontaktieren Sie uns über WhatsApp

Zurück zum Seiteninhalt